img02
Memo neu

Der Fahrsimulator - ein Schritt in die Zukunft

 

Seit Oktober 2015 verstärkt der Fahrsimulator von Vogel unser Team!

Es ist für uns und vor allem für euch ein weiterer Schritt Richtung modernste Fahrausbildung! Natürlich verstehen wir die Zweifel, die mit einem Simulator aufkommen. Auch wir hatten lange Zweifel daran, dass eine Ausbildung an einem Simulator funktionieren kann. Deshalb haben wir uns auch nicht sofort einen Simulator zu gelegt, als dieser auf den Markt kam, sondern uns bewusst für die “neue Generation” von Simulatoren gewartet. Und das war eine sehr gute Entscheidung. Der Unterschied ist riesig! Dennoch wollen wir euch hier die wichtigsten Fragen zum Simulator beantworten.

Ist der Simulator auch realistisch?

Ihr dürft diesen Simulator nicht mit einem Rennsimulator an eurem Computer oder eurer Konsole zu Hause vergleichen. Der Firma Vogel ist eine gute und sehr realistische Umsetzung gelungen. Egal ob Super-Grafik, individuelle Reaktion auf den Fahrschüler oder Fahrzeugbedienung... der Simulator ist bestens ausgestattet um euch den Start in den Verkehr zu erleichtern und das unter bestmöglichen Real-Voraussetzungen!

Bringt mir das als Fahrschüler etwas?

Ein klares JA! Sehr viele Fahrschüler haben Bedenken in den ersten Fahrstunden im realen Verkehr zu fahren. Daher ist der Simulator der optimale Start. Man kann entspannt und ohne Stress die ersten Fähigkeiten am Simulator erlernen. Da Stress und Leistungsdruck wegfallen, werden viel besser Lernergebnisse erreicht!

Welche Vorteile hat der Simulator für mich als Fahrschüler?

Wie in der vorherigen Frage erläutert, ist der Hauptvorteil die entspannte und angenehme Lernatmosphäre. Aber der Simulator hat viele weitere Vorteile:

          • Stressfrei und unbeobachtet trainieren
          • kostengünstiger den Grundstock zum Autofahren schaffen (günstiger als Real-Fahrstunde)
          • Übungswiederholung so oft du willst
          • Gefahrensituation lassen sich im Realverkehr schlecht üben - am Simulator schon
          • Fehler verursachen keinen realen Schaden
          • viele Verkehrssituation die wichtig sind für die Ausbildung kommen in der realen Ausbildung nicht immer oft genug vor (z. B. Fußgänger beim Abbiegen) - am Simulator schon
          • weil man in Ruhe die Basis des Autofahrens erlernt hat, kann man im Realverkehr das gelernte viel besser und schneller umsetzen und macht dadurch viel schneller Fortschritte
          • es fällt einem dadurch auch leichter Dinge zeitgleich zu machen wie z.B. Verkehrsbeobachtung und Fahrzeugbedienung (was für Anfänger oft schwer ist)
          • Mit einem sicheren Gefühl in die Prüfung gehen

Was lernt man am Simulator?

Der Simulator führt dich durch 3 Lektion mit je zwei Einheiten um dir die “Basis” des Autofahrens beizubringen:

Lektion 1: Du beginnst mit den Grundlagen

  • Sitzposition, Bedienelemente, Pedalerie
  • Anfahr-, Schalt- und Lenkübungen
  • Anfahren am Berg
  • Blickführung

Lektion 2: Schnell ereichst du das nächste Level

  • Abbiegen - Grundlagen und Abläufe
  • Abbiegen mit anderen Verkehrsteilnehmern
  • Abbiegen mit Gegenverkehr und mit Fußgänger und Radfahrern im toten Winkel
  • Abbiegen in Einbahnstraßen
  • Mehrspuriges Abbiegen (kann z. B. bei uns in Mühldorf kaum geschult werden, wird aber dennoch später im Leben oft gebraucht)

Lektion 3: Jetzt übst du typische Vorfahrtsituationen

  • Rechts vor Links
  • Vorfahrtsregelnde Verkehrszeichen
  • Kreisverkehr
  • Abknickende Vorfahrtsstraße
  • Ampeln und Grünpfeilschild
  • Kreuzungen mit Verkehrspolizist

Welchen Vorteil hat der Simulator für die Fahrschule?

Viele denken, der Simulator wäre nur eine Zusatzmöglichkeit um Umsatz zu erzielen. Leider dauert es einige Jahre bis der Simulator erstmal die Anschaffungskosten deckt. ABER warum haben wir uns dann für einen Simulator entschieden? Ein riesiger Vorteil für uns als Fahrschule ist, dass der Simulator für unsere Fahrlehrer eine Basis schafft, mit der man viel besser und entspannter mit den neuen Fahranfänger schulen kann. Noch dazu ermöglicht es uns als Fahrlehrer  Fahrschüler besser betreuen zu können, trotz eines engen Zeitplanes.

 

Falls ihr oder eure Eltern immer noch skeptisch dem Simulator gegenüber seit, könnt ihr uns gerne in der Filiale in Waldkraiburg (montags und mittwochs um 18 Uhr) besuchen und dort den Simulator testen. Du, deine Mutter und/oder dein Vater können sich so selbst von den Vorteilen des Simulators überzeugen.

 

[Home] [Über uns] [Team] [Fahrsimulator] [Fahrzeuge] [Räume] [Kontakt] [Service] [Tipps, Tricks und mehr] [Führerscheinklassen] [Peter's Truckerschule] [AGB/Impressum]